Unfall im Gottesdienst – von Bodybuilder erdrückt

In der evangelischen Freikirche Weißenberg am Schwarzenbach gab es am vergangenen Sonntag einen Unfall. Der Besitzer des örtlichen Fitness-Studios und Bodybuilder Rainer H. besuchte zum ersten Mal in seinem Leben den Gottesdienst dieser Gemeinde. Als der Gottesdienstleiter zu Beginn die Gemeinde aufforderte, dass jeder seinen Nachbarn zur Begrüßung umarmen soll, geschah das Unglück. H. wollte natürlich auch bei dieser ihm neuen Art der Begrüßung teilnehmen und seinen Sitznachbarn ganz herzlich drücken. Leider dachte er nicht daran, dass nicht jeder Gottesdienstbesucher ins Fitness-Studio ging – und schon knackten die Rippen. Der örtliche DRK-Verein kümmerte sich umgehend um den Verletzten und bittet die Gemeinde, in Zukunft darauf zu achten, dass „solche Übungen nur dann stattfinden, wenn die Sicherheit der Gottesdienstbesucher gewährleistet“ sei.

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Ich akzeptiere